C0asterfr3ak-Forum
 
StartseiteStartseite  MitgliederMitglieder  NutzergruppenNutzergruppen  AnmeldenAnmelden  LoginLogin  

Teilen | 
 

 [Phatasialand] Anwohner klagt gegen Wakobato

Nach unten 
AutorNachricht
Sunrise
Coasterredakteur
Coasterredakteur
avatar

Anzahl der Beiträge : 999
Alter : 23
Ort : 10 Minuten vom Phantasialand weg
Anmeldedatum : 29.08.08

BeitragThema: [Phatasialand] Anwohner klagt gegen Wakobato   Sa Jan 17, 2009 1:22 pm

Hi,

Kölnische Rundschau am 15.1.2009 schrieb:


BRÜHL. „Wakobato“ heißt die neue Attraktion
des Phantasialands, die in der Saison 2009
auf dem so genannten Wikingersee in Betrieb
gehen und für Wasserspaß pur sorgen soll.
Hinter dem fremd klingenden Namen verbergen
sich zwölf Elektroboote für bis zu acht
Personen, die auf einer Schienenkonstruktion
fahren. Dabei können die Fahrgäste mit
Spritzpistolen Ziele auf dem Wasser treffen
und so verschiedene Effekte auslösen.
Gegen die Baugenehmigung der Stadt hat ein
Anwohner geklagt, weil er befürchtet, dass
die Lärmbelästigung über dem zulässigen
Grenzwert liegen wird. Unterstützt wird er
dabei vom Verein Bovivo, der gegen die
Lärmentwicklung in weiten Teilen der
Schlossstadt kämpft. Gerd Schiffer,
Pressesprecher der Stadt, wollte sich dazu
gestern mit Verweis auf das laufende
Verfahren nicht äußern.

Bei „Wakobato“ sollen die Parkbesucher in
die Welt der Wasser-Wuze-Bewohner eintauchen.
Für den Ein- und Ausstieg in die Boote gibt es
einen schwimmenden Bahnhof. Jeder Fahrgast
kann mit einer fest installierten
Wasserspritzpistole Ziele auf schwimmenden
Pontoninseln beschießen und damit optische
Effekte wie Fontänen auslösen. „Die
Anordnung der Pistolen in den Booten sowie die
Schienenführung und die Bepflanzung der
schwimmenden Inseln sorgen dafür, dass ein
gegenseitiges Beschießen nicht möglich ist“,
hob Parkdirektor Ralf-Richard Kenter hervor.
Es werde also keine „Wasserschlachten“
geben.
Zu den Kosten wollte er nichts sagen,
verwies aber darauf, dass für die Attraktion
umfangreiche Umgestaltungen am Seeufer
vorgenommen werden mussten. Seit fast einem
Jahr werde an dem Projekt gearbeitet.

1000 Fahrgäste pro Stunde geplant
Der Kläger wird von Bovivo inhaltlich,
finanziell und juristisch unterstützt“,
erklärte Geschäftsführer Michael Müller.
„Wir beklagen die Unverfrorenheit des
Phantasialands, in zehn bis 20 Metern
Entfernung zu unseren Grundstücken eine neue
Attraktion zu errichten“, wetterte Müller.
„Die Attraktion mit einer Kapazität von 1000
Fahrgästen pro Stunde ist vom Lärmaufkommen
vergleichbar mit einem Schwimmbad“, so der
Bovivo-Geschäftsführer. Die Anwohner
befürchten nicht nur eine Überschreitung des
Grenzwertes, der an Sonn- und Feiertagen bei
45 Dezibel liegt. Auch die Art des Lärms ist
für sie ein Problem. „Wenn Kinder und
Jugendliche schreien oder rufen, ist das
etwas ganz anderes als beispielsweise der
konstante und dumpfe Lärm einer Autobahn“,
so Müller.
Man werde der Inbetriebnahme auf
keinen Fall zustimmen. „Wenn das Verfahren
bis dahin noch nicht abgeschlossen ist,
werden wir eine einstweilige Verfügung
beantragen“, so Müller.

„Wir haben uns vorher sehr genau informiert,
was auf dem See zulässig ist“, sagte Kenter.
Das Phantasialand sei gut vorbereitet und
dürfe sich auch im Verfahren äußern.


Also ich finde diese Äußerung von dem Anwohner eine bodenlose Frechheit. "Seit einem Jahr geplant". Und jetzt fällt dem erst auf, dass vielleicht die Lärmbelästigung zu groß wird?
Und außerdem führt die Autobahn fast unmittelbar an deren Häusern vorbei. Also nichts von einem "dumpfen Grollen der Autobahn". Mal sehen, was der noch ausrichten kann!


MfG,
Sunrise

_________________

>>>Change my Avatar<<<
Nach oben Nach unten
http://www.trimbrake.de
CheeVa
Administrator
Administrator
avatar

Anzahl der Beiträge : 1190
Alter : 27
Ort : Stadtlohn [Nordrhein-Westfalen]
Anmeldedatum : 17.08.08

BeitragThema: Re: [Phatasialand] Anwohner klagt gegen Wakobato   Do Jan 22, 2009 7:20 pm

Das kann ich erhlich gesagt nicht verstehen.
Das Projekt ist seit einem Jahr geplant und ein einzelner Anwohner [Warum nicht mehrere?]
beschwert sich kurz vor Baubeginn.
Diese Organisation Bovivo ist wahrscheinlich so sinnlos und radikal wie Greenpeace.
Aber so wie ich die juristische Lage betrachte, wird der Anwohner Recht bekommen,
auch wenn wir das nicht wahrhaben wollen.
Nach oben Nach unten
Sunrise
Coasterredakteur
Coasterredakteur
avatar

Anzahl der Beiträge : 999
Alter : 23
Ort : 10 Minuten vom Phantasialand weg
Anmeldedatum : 29.08.08

BeitragThema: Re: [Phatasialand] Anwohner klagt gegen Wakobato   Do Jan 22, 2009 7:54 pm

Ich finde das einfach nur eine bodenlose Frechheit. Dieser Idiot ist zu blöd um zu merken, dass er eine Autobahn quasi vor der Haustüre hat und sagt dann, dass Kinder und Jugendliche lauter sind, als eine dicht befahrene Autobahn.

Meine Güte.


Hier habe ich auch noch etwas seeeeeeeeeeehr lächerliches Gefunden: http://www.bovivo.de/web/html/phantasialand.html


Zu beachten ist der Schlusssatz, der mich gerade zur Weißglut treibt:

Bovivo schrieb:
Dieses Vorgehen zeigt zum wiederholten Male, wer durch die politischen Entscheider
vertreten wird, die Wohnbevölkerung ist es jedenfalls nicht!

Evil or Very Mad Suspect

_________________

>>>Change my Avatar<<<
Nach oben Nach unten
http://www.trimbrake.de
CheeVa
Administrator
Administrator
avatar

Anzahl der Beiträge : 1190
Alter : 27
Ort : Stadtlohn [Nordrhein-Westfalen]
Anmeldedatum : 17.08.08

BeitragThema: Re: [Phatasialand] Anwohner klagt gegen Wakobato   Do Jan 22, 2009 8:01 pm

Da bin ich der selben Meinung wie du.
Ich sage über solche Organisationen immer wieder, dass sie sich über Dinge aufregen, die im Moment unwichtig sind,
Deutschland hat da ganz andere Probleme.
Und dann von politischen Entscheidern zu reden, finde ich abgeschmackt.
Und ich kann mir nicht vorstellen, dass dieser Bewohner noch nie Spass im Phantasialand hatte.
Nach oben Nach unten
Sunrise
Coasterredakteur
Coasterredakteur
avatar

Anzahl der Beiträge : 999
Alter : 23
Ort : 10 Minuten vom Phantasialand weg
Anmeldedatum : 29.08.08

BeitragThema: Re: [Phatasialand] Anwohner klagt gegen Wakobato   Do Jan 22, 2009 8:03 pm

Ist das PHL denn nicht eigentlich im Recht, weil die ja sicherlich schon vor dem Depp da waren?

_________________

>>>Change my Avatar<<<
Nach oben Nach unten
http://www.trimbrake.de
CheeVa
Administrator
Administrator
avatar

Anzahl der Beiträge : 1190
Alter : 27
Ort : Stadtlohn [Nordrhein-Westfalen]
Anmeldedatum : 17.08.08

BeitragThema: Re: [Phatasialand] Anwohner klagt gegen Wakobato   Do Jan 22, 2009 8:08 pm

Das könnte ich mir gut vorstellen, aber leider war das Lärmschutzgesetz eher da als das Phantasialand,
welches an Sonn- und Feiertagen die Grenze auf 45 Dezibel legt.
Und da das Phantasialand das Land nur bis zu diesem Punkt gekauft hat,
kann ich mir gut vorstellen, dass der Anwohner Recht bekommt.
Ein weiterer Punkt, der gegen den Anwohner spricht ist, dass er auch schon vorher wusste, dass ein Freizeitpark etwas lauter ist.
Aber hier entscheidet nicht die Logik, sondern das Gesetz und das wird wohl dem Anwohner Recht geben.
Nach oben Nach unten
Sunrise
Coasterredakteur
Coasterredakteur
avatar

Anzahl der Beiträge : 999
Alter : 23
Ort : 10 Minuten vom Phantasialand weg
Anmeldedatum : 29.08.08

BeitragThema: Re: [Phatasialand] Anwohner klagt gegen Wakobato   Do Jan 22, 2009 8:18 pm

Hmm... Klingt leider logisch (^^)
Nur was will der denn erreichen? Soll Wakobato vielleicht niemals eröffnet werden? Das wäre doch blöd.
Nachher endet das noch so wie bei Rick's Delight, der übrigens bald nach woanders verkauft werden soll, wenn Duinrell den nicht endlich nimmt!

_________________

>>>Change my Avatar<<<
Nach oben Nach unten
http://www.trimbrake.de
CheeVa
Administrator
Administrator
avatar

Anzahl der Beiträge : 1190
Alter : 27
Ort : Stadtlohn [Nordrhein-Westfalen]
Anmeldedatum : 17.08.08

BeitragThema: Re: [Phatasialand] Anwohner klagt gegen Wakobato   Do Jan 22, 2009 8:22 pm

Das ist wahrscheinlich einer von den Fanatikern, die sich von Deutschland und seiner Politik im Stich gelassen fühlen.
Daher suchen diese dann überall nach Möglichkeiten, anderen großen Unternehmen eins auszuwischen.
Das ist bisher nicht nur einmal passiert. Nur dass diese Leute tausenden anderen Leuten den Spaß verderben, beachten diese gar nicht.
Schade ist das, aber mal sehn was mit Wakobato passiert.
Nach oben Nach unten
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: [Phatasialand] Anwohner klagt gegen Wakobato   

Nach oben Nach unten
 
[Phatasialand] Anwohner klagt gegen Wakobato
Nach oben 
Seite 1 von 1
 Ähnliche Themen
-
» Strafanzeige gegen Amazon
» Plagiatvorwurf gegen Stephenie Meyer
» Seelen: Kapitel 47 - 49
» Hightech gegen Vogelschlag.
» der "neue" Belt CPX - Impressionen

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
 :: Achterbahnen und Freizeitparks :: Freizeitparks-
Gehe zu: